Kirchgemeindeversammlung 2018

Bauernbrot<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-beinwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>195</div><div class='bid' style='display:none;'>1437</div><div class='usr' style='display:none;'>19</div>

Bauernbrot

Peter Bruhin
Peter Eichenberger
Kirchgemeindeversammlung Beinwil am See vom 18. November 2018
Die Kirchgemeinde wurde vom Präsidenten Peter Bruhin am Sonntag, 18. November 2018, herzlich begrüsst. Die Kirchgemeindeversammlung stand ganz im Zeichen des Übergangs der Amtsperiode und den damit verbundenen Wechseln in der Leitung der Kirchgemeinde.
Die 43 stimmberechtigten Personen wurden über die Traktanden und den Ablauf der Kirchgemeindeversammlung von Peter Bruhin informiert. Die Traktandenliste war sehr umfangreich, daher begann die Kirchgemeindeversammlung bereits um 10.45 Uhr.
Begonnen wurde mit dem Protokoll der letzten Kirchgemeindeversammlung vom 24. Juni 2018, welches von der versammelten Gemeinde abgenommen wurde. Herzlichen Dank bei Frau Katharina Siegrist für das tadellos geführte Protokoll.
Peter Eichenberger präsentierte den Voranschlag 2019 mit Kirchensteuersatz von 18% (wie bisher). Aufwand und Ertrag sind jeweils in der Höhe von CHF 624‘000.00 aufgeführt. Ausgewiesen ist ein Ertragsüberschuss in der Höhe von CHF 3‘800.00. Der Voranschlag 2019 wurde ohne Gegenstimme angenommen.
René Maurer, zuständig für die Liegenschaften, informierte die Kirchgemeinde über den Abschluss der Arbeiten der Renovation des Pfarrhauses inkl. Kirchenpavillon, Glasfront Kirche, Baumbestand und über die Abrechnung des Verpflichtungskredits vom 19. November 2017. Da nicht die gesamte Kreditsumme in der Höhe von CHF 150‘000.00 benötigt wurde, wird der Restbetrag in der Höhe von CHF 14‘347.25 den Rückstellungen gutgeschrieben. Die Abrechnung des Verpflichtungskredits vom 19. November 2017 wurde ohne Gegenstimme angenommen.
Im Anschluss informierte Heinz Lüscher, wie künftig das Vorgehen für die Einladung für die Kirchgemeindeversammlung geplant ist. In Zukunft sollen die Unterlagen mit dem Gemeindeblatt und im Kirchenweb publiziert werden. Selbstverständlich bekommen alle, die es wünschen, die Unterlagen zusätzlich in Papierform. Das neue Vorgehen für die Einladung an die Kirchgemeindeversammlung wurde mit klarer Mehrheit angenommen.
Aus dem Ressort „Liegenschaften“ erläuterte René Maurer, weshalb ein Verpflichtungskredit in der Höhe von CHF 65‘000.00 für das Pfarrhaus notwendig ist. Mit dem Verpflichtungskredit sollen die Ölheizung und die Fenster saniert werden. Aus der Gemeinde wurde die Frage gestellt, weshalb wieder eine Ölheizung installiert wird und ob geprüft wurde, ob z.B. eine Pelletheizung das Ölheizungssystem ersetzen könnte. Aus der Antwort ging hervor, dass grundsätzlich der Ersatz durch eine Ölheizung die kostengünstigste Version ist, primär gegenüber einer Wärmepumpe. Der folgende Rückweisungsantrag wurde von den Stimmberechtigten deutlich abgelehnt und der Verpflichtungskredit angenommen. Jedoch prüft die Kirchenpflege nochmals umfassend, welches Heizungssystem angeschafft werden soll.
Auf die neue Amtsperiode traten die bisherigen drei Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission zurück. Als Nachfolge werden ab 1. Januar 2019 Karl Leu, Urs Frutig und Rolf Hintermann die Rechnungsprüfungskommission bilden.
Gleichfall erfolgte die Wahl von zwei neuen Stimmenzähler für die Kirchgemeindeversammlung. Die bisherigen Peter Hunziker und Lilian Wick treten auf den 31. Dezember 2018 zurück. Von der Kirchgemeinde als Stimmenzähler neu gewählt sind ab 1. Januar 2019 Kurt Lüscher und Elisabeth Zingg.
Anschliessend folgten die Mitteilungen aus den verschiedenen Ressorts und der Synode. Barbara Steinmann stellte sich der Kirchengemeinde vor, sie wurde an den Gesamterneuerungswahlen vom September 2018 neu in die Kirchenpflege gewählt. Am Ende der Kirchgemeindeversammlung erfolgten durch Peter Bruhin die Verabschiedungen. Walter Baumgartner, Daniela Wiederkehr und Thomas Wiederkehr von der Rechnungsprüfungskommission treten, wie bereits erwähnt, per Ende Dezember 2018 zurück. Sie wünschten sich, dass sie anstelle eines Geschenks die Summe gerne der Jugend- und Seniorenarbeit zur Verfügung stellen. Die Kirchenpflege berücksichtigt gerne diesen Wunsch und stellt je CHF 100.00 der Jugend- und Seniorenarbeit zur Verfügung. Gleichfalls verabschiedet wurden Peter Hunziker und Lilian Wick, Kurt Lüscher, Rébecca Wittwer und Katharina Siegrist. Peter Eichenberger als neuer Präsident der Kirchenpflege verabschiedete herzlich Peter Bruhin, der nach zwei Amtsperioden zurücktritt.
Die Kirchgemeindeversammlung endete um 12.10 Uhr und der Präsident lud die Kirchgemeinde zu einer Stärkung im Kirchenpavillon ein. Im Rahmen der Jugendgruppe AngelForce und unter Koordination von Andrea Kwiring (Sozialdiakonin) hatten die Jugendlichen diverse Wähen gebacken, die sie mit viel Freude und Elan im Kirchenpavillon servierten.
Peter Bruhin, 18. November 2018

Autor: Peter Eichenberger     Bereitgestellt: 19.11.2018     Besuche: 34 Monat